Busverbindungen Bon Relax Impressum Newsletter Besalu San Pedro Kleinanzeigen
flight-sky-tours
.
Januar 24
News19.Januar
Um 8 Uhr 45  wurden die Rettungsdienste auf den Vorfall aufmerksam gemacht : Ein  Anhänger sei umgekippt sowie zwei weitere Anhänger die da angebracht waren,  
wodurch die Fahrspuren vollständig unbefahrbar war.   Infolge dieser Dreifachkollision wurde die Zufahrt zur Autobahnausfahrt 3 nach  Figueres gesperrt, und  der Verkehr mit Fahrzeugen in Richtung La Jonquera  umgeleitet sowie die Ausfahrt 4 , Borrassà. Nach vorläufigen Berichten war der  Fahrer einerder Lastwagen  stark verletzt worden. 
Aufgrund der Schneeanhäufung auf der Straße zwischen La Jonquera und Pertús in der Nacht mussten Strassen  umgeleitet werden. 
Die Betreiber von Red Eléctrica  haben daran gearbeitet, die  umgefallene Anlage zu reparieren,  obwohl der Sturm es schwierig  gemacht hat. 
Die örtliche Polizei von Hostalric hat  laut Zivilschutz 40 Menschen  vorbeugend aus Häusern in der  Nähe des Flusses Tordera evakuiert  , um Risiken aufgrund des  erwarteten Anstiegs des  Durchflusses in den kommenden  Stunden zu vermeiden. Die  vertriebenen Personen werden in  
das Hostalric Theatre umziehen, wo  sie vom Roten Kreuz und dem  Stadtrat besucht werden, wie  dieselbe Quelle erklärt hat.  La Tordera ist einer der Flüsse, die in  den letzten Stunden aufgrund der  starken Regenfälle des Gloria-Sturms  Probleme haben, ebenso wie der  Onyar-Fluss bei der Durchquerung  von Girona oder der Daró in La Bisbal  d'Empordà. Ebenfalls wachsam sind  der Kongost und Besòs im Vallès  Oriental. 
Die Straßen die von Überschwemmungen betroffen sind: C-31 Ullà C-260 Roses BV-5123 Massanes GI-643 Gualta GIV-6321 Bellcaire d'Empordà GIV-6703 Viertens
Der Einsatz von Ketten auf folgenden Straßen  ist obligatorisch: 
C-38 Molló GIV-5201 Viladrau GI-501 Agullana GIV-4016 Planolen - Toses
Meeresscha
Die starken Wellen, die die Küste von Escorca treffen, haben  einen spektakulären Einsturz eines Teils der Küste von  Empúries am Strand von Portitxol de l'Escala verursacht. Der  Sachschaden ist beträchtlich und glücklicherweise sind keine  Personenschäden erforderlich. Der Bürgermeister von L'Escala,  Víctor Puga, überprüft die Auswirkungen, die temporäre Gloria  in der Gemeinde verursacht, von denen eine in diesem Bereich  gewesen ist. Tatsächlich wurde der Fußgängerzugang zur  Promenade vorsichtshalber bereits zu Beginn des Sturms nach  Angaben der Kommunen wegen der Gefahr des Fallens von  Bäumen gesperrt . 
Notfallteams suchen nach zwei vermissten Personen im  Zusammenhang mit dem jüngsten Gloria- Sturm . In Palamós  (Baix Empordà) war eine Person beim Festmachen eines  Bootes ins Wasser gefallen . Die Warnung kam um 23.40 Uhr.  Außerdem suchen die Feuerwehrleute nach einem Mann in  den Achtzigern, der in Begues (Baix Llobregat) spazieren  gegangen ist und nicht zurückgekehrt ist. Im letzteren Fall  wurde mit sieben Staffeln über Nacht gesucht, auch mit  Einheiten des GRAE-Gremiums. 
Palamós  Der Sturm erschwert es, den  vermissten Seemann in Palamós zu  finden,
Der Sturm erschwert es , den vermissten Mann  in  Palamós (Baix Empordà) zu finden, als er beim  Festmachen eines Schiffes im Hafen ins Meer gefallen  war . Hubschrauber versuchen  ihn zu suchen , weil  wegen des schlechten Meers die Boote nicht ablegen  können. Die Rettung besteht aus Maritime Rescue,  Feuerwehr der Generalitat, Mossos d'Esquadra und der   Civil Guard. Sie kämmen auch die Küste auf dem  Landweg, aber der größte Teil der Küste kann nicht  wegen des Seesturms erreicht werden. Marine Rescue-  Quellen zufolge fiel der Seemann, als er versuchte, ein  Handelsschiff festzumachen, die Manisa Star, die im  Hafen lag. Das Unglück geschah um 23.18 Uhr. Trotz des  Werfens von Rettungsbooten ins Wasser  konnten sie ihn  nicht retten. Ein mutiger Retter suchte den Mann von  einem Boot aus, doch er blieb verschwunden.... 
In Alt Empordà gab es heute Morgen sechs Straßen, die von Überschwemmungen oder Erdrutschen  abgeschnitten wurden. Laut dem katalanischen Verkehrsdienst sind die Betroffenen die GIV-6217 in Torroella de  Fluvià , die GIV-6301 in Viladamat , die GIV-6303 in Sant Pere Pescador , die GIV-6302 in Armentera und die GIV-  6226 in Garrigàs und die GIP-5129 in Borrassà .   Ebenfalls in der Nähe der Escala ist die GIV-6321 in Bellcaire d'Empordà betroffen, wobei zu beachten ist, dass die  GI-501, die von Agullana nach La Vajol führt, nicht mehr vorgeschrieben ist. Der Stadtrat von Sant Pere Pescador hat heute Morgen mitgeteilt, dass die Zufahrtsstraßen nach Vilamacolum,  l'Armentera und l'Escala (von Riuet) gesperrt sind.
Ein Dutzend Bewohner von Sant Pere Pescador wurde evakuiert wegen eines Gaslecks verursacht durch das überlaufen des Fluss Fluvià , wie von der Polizei angezeigt. Dies ist ein weiterer Vorfall des Sturms Gloria , der ab Sonntag um neun Uhr morgens einen Großteil Kataloniens mit Überschwemmungen, Wind, Schnee und schlechtem Meer überfiel . An diesem Mittwoch wurden 300 Menschen in Massanes wegen der Nähe des Flusses La Tordera  und 170 Menschen in Tordera evakuierte.
In Sant Pere Pescador , erklärte die Feuerwehr , das 8 Feuerwehr Staffeln  in den Ort geschickt wurden und fügte hinzu , dass es das Entweichen von einem Gastank ist , die fast vollständig unter Wasser  ist. Aus diesem Grund wurden auch die Taucher der Special Action Groups (Grae) aktiviert.
Foto : Stadtpark von Sant Pere Pescador
Etwa 20 Nachbarn von Sant Pere Pescador wurden  nach Angaben der Polizeibehörde der Mossos und  den Bombers evakuiert, die von einem Gasleck im  Riu-Park betroffen sind, das durch den Überlauf des Flusses Fluvià verursacht wurde . Dieses Ereignis  hat dazu geführt, dass den Bürgern in ihren  Häusern das Gas ausgeht und somit weder  Warmwasser noch Heizungen dieses System  betreiben. Dies ist ein weiterer Vorfall des Sturms Gloria, der  ab Sonntag um neun Uhr morgens einen Großteil  Kataloniens mit Überschwemmungen, Wind,  Schnee und schlechtem Meer regnet. An diesem  Mittwoch wurden 300 Menschen in Massanes  wegen der Nähe des Flusses La Tordera, der auch  170 Menschen in Tordera evakuierte, vorsorglich  evakuiert. Das Rote Kreuz hat bisher mehr als 200  vom Sturm betroffene Menschen in ganz Katalonien betreut. Taucher der Special Action Groups (Grae)  arbeiteten bis Donnerstagmorgen daran das  austretende Gas zu stoppen. Sie haben es  geschafft.
Das Wasser das schon bis Camping Riu  und  auf der anderen Seite  bis zur Arztpraxis stand ,  ,zog sich zurück weil die Meeresströmungen  sich verändert hatten so das die Fluvia  ungehindert wieder ins Meer abfliessen  konnte. Auch am Donnerstag zeigte sich der  Fluss wie ein wilder Strom , der schlammig  braun und mit einer unglaublichen  Geschwindigkeit sich zurück ins Meer machte.  Sehr viele Menschen standen auch heute auf  der Brücke und sprachen das aus was sich die  meissten gedacht haben: Was wäre geschehen  wenn  wenn das Wasser weiter gestiegen  wäre....  
So sah es aus als das Wasser sich zurückgezogen hatte auf dem Marktplatz .  Die  Arbeiter arbeiteten Stunden mit schweren Geräten daran all das wieder zu  entfernen.
Foto links : Gasrohre im Park von Sant Pere
Figueres wird in den kommenden Wochen mit einer neuen  Supermarkt Bio der Gruppe Mandel Herkunft auf die N-260. Im  Zusammenhang mit der Neueröffnung hat die Regierung von  Figueres am vergangenen Montag den Entwurf für die Anordnung  eines öffentlichen Parkplatzes zwischen den Straßen Ter und  Llobregat hinter den Gerichten gebilligt . Nach Angaben des  Bürgermeisters, Agnès Lladó , wird die Arbeit mit einem Preis von  45.678,55 Euro von der Casa Ametller getragen , die als zweite den  Supermarkt im Nachbargebäude installieren wird das größte  Zentrum der Gruppe in Katalonien und das dritte in derAbgrenzung  
von Girona.Der Bürgermeister sprach von einer  "Großinvestition" in der Gemeinde und aus diesem Grund  übermittelte er seine Zustimmung dringend an das Plenum, "um  die Formalitäten der Einrichtung zu beschleunigen und zu  erleichtern". Die zwischen der Stadt Figueres und dem  Unternehmen getroffene Vereinbarung sieht vor , dass ein neuer  Zugang zum Supermarkt eingerichtet wird, an dem die Online-  Bestellungen abgeholt und der öffentliche Durchgang zum  Parkplatz zugelassen werden kann. von der Empordà  Straße.Lladó wollte darauf hinweisen, dass in diesem neuen  Gewerbegebiet 40 neue Arbeitsplätze in der Stadt entstehen  werden. 
Innenminister Miquel Buch erklärte, dass sich die Episode Gloria in der "Endphase" befinde,  erinnerte jedoch daran, dass "sie nicht abgeschlossen ist", und wiederholte die Forderung nach  "größtmöglicher Vorsicht, Selbstschutz und Befolgung der Empfehlungen der Rettungsdienste  Nachdem die Regenpause vorbei ist, ist jetzt die größte Sorge auf dem Fluss Ter, nachdem die  Stauseen Sau und Susqueda ihre volle Kapazität erreicht haben. 
Der Catalan Traffic Service (SCT) hat berichtet, dass rund 70 Abschnitte des katalanischen  Straßennetzes noch immer von den Folgen des Gloria-Sturms betroffen sind. In den letzten  Stunden hat die Anzahl der Erdrutsche zugenommen. Es gibt auch mehrere Bahnvorfälle. 
Im Laufe des Vormittags wurden mehrere Rettungsdienste für Menschen mit Fahrzeugen  durchgeführt, die aufgrund des Wassers stehen geblieben sind. Unter ihnen in Ossó de Zion  eine Person, die auf einem Pfad unter den Becken gefangen war. In Cambrils halfen sie auch  dem Fahrer, aus dem im Strom von Alforja eingeschlossenen Lieferwagen auszusteigen, und in  Cardedeu retteten sie auch den Fahrer eines Autos, das vom Wasser des Stroms von Cànoves  gezogen wurde  aus einer Wasserstraße. 
Von 12:00 bis 14:00 Uhr hat die Feuerwehr von Generalitat 99 neue Warnungen bezüglich des  Sturms erhalten. Die Anzahl der Warnungen ist im Vergleich zu den anderen Tagen gesunken,  obwohl es immer noch viele Vorfälle gibt, an denen sie arbeiten, insbesondere aufgrund von  Erdrutschen, Bauproblemen oder des Straßennetzes. So wurden seit Beginn der Episode 7.824  Warnungen registriert. 
Barcelona an einem Tag/Besichtigungstour
Verpassen sie keine Neuigkeiten mehr
NEWSLETTERANMELDUNG
Taxi Sant Pere Pescador Tel. 652 61 91 20
Von Privat Wir verkaufen unsere 3 Zimmerwohnung in Escala in ruhiger Wohngegend
Sky Deutschland
Vivist
Socialmatch-Banner-300x250
oficinaturisme@santpere.cat Crta. de la Platja, s/n. 17470 Sant Pere Pescador Tel. 972 52 05 35